SV Fortuna Eutzsch e.V.

Männer/Auswertung I. Elf

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Geschrieben von: A.G. Montag, den 25. Juli 2011 um 11:08 Uhr

Rückblick auf Kreisoberligasaison 10´11

Obwohl für einige Teams der Kreisoberliga bereits die Vorbereitungen auf die neue Saison laufen, wollen wir noch einen Blick auf die letzte Saison unserer I. Mannschaft werfen.

Zuerst ein paar allgemeine Informationen der zurückliegenden Saison. Aufsteiger in die Landesklasse waren der SV GA Möhlau (Meister) und der SV Turbine Zschornewitz (Zweiter). Den bitteren Gang in die Kreisliga trat der VFL Tornau an. In den insgesamt 240 Spielen fielen 1003 Tore, was einen Schnitt von 4,18 Tore pro Spiel bedeutet. Erfolgreichster Torjäger war von GW Piesteritz III Maik Höse, der den Ball 29 Mal im gegnerischen Tor unterbringen konnte. Ein positiver Trend war bei der Fairness zu sehen. Die Schiedsrichter zogen 896 Gelbe Karten, 26 Gelb/Rote Karten und 19 Rote Karten. Der älteste Akteur war Jürgen Roscher (59) von GW Piesteritz III, der jüngste Dennis Thomas (17) vom VFB Zahna. Das älteste Team stellte Turbine Zschornewitz (Durchschnitt 32 J.), das jüngste Team war die Reserve von Allemannia Jessen (Durchschnitt 24 J.). Insgesamt wurden 602 Spieler eingesetzt (Durchschnitt 37,6 Spieler pro Team). Die meisten setzte Eintracht Elster II ein (56), die wenigsten Spieler die SG Dabrun/Rackith (25).

 

 

Weiterlesen: Männer/Auswertung I. Elf

 

Alten Herren/Vorschau

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Geschrieben von: A.G. Donnerstag, den 10. Mai 2012 um 19:21 Uhr

In Eutzsch gegen Schköna

Am Freitagabend erwarten die Alten Herren von Bergwitz/Eutzsch Schköna. Im Vorjahr konnte man das Heimspiel gegen die Gäste mit 2:0 gewinnen, so dass ein Sieg möglich sein sollte. Die Partie wird um 18.30 Uhr angepfiffen.

Ansetzungen & Ergebnisse 2012

 

Männer/Saison 11´12

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Geschrieben von: A.G. Dienstag, den 07. August 2012 um 11:08 Uhr

Auswertung der Kreisoberligasaison 2011/2012

Das traurige Ende ist bekannt - Abstieg in die Kreisliga. Trotzdem gibt es natürlich einen Rückblick auf die Kreisoberligasaison 2011/2012.

Im Titelkampf fiel die Entscheidung erst am letzten Spieltag. Der SV Seegrehna 93, 59 Punkte & 67:27 Tore,  konnte sich letztlich durchsetzen und vertritt den KFV Wittenberg kommende Saison in der Landesklasse. Die Medaillenränge komplettierten die Teams von Rot Weiß Kemberg II (59 Pkt. & 75:48) und “Blau Weiß“ Nudersdorf (57 Pkt. & 77:36). Die drei Absteiger standen schon etwas früher fest. Grün Weiß Linda (23 Pkt. & 34:74 Tore), unsere Fortuna (23 Pkt. & 30:75) und die Spg. Dabrun/Rackith (21 Pkt. & 29:62 Tore) müssen kommende Saison in der Kreisliga ihre ´Töppen´ schnüren. Die treffsichersten Stürmer der Kreisoberliga kommen aus Piesteritz und Nudersdorf. Mit 25 Toren führen Maik Hoese (Piesteritz) und Marcus Hilgenhof (Nudersdorf) die Torjägerliste an. In unserer Elf waren Matthias Bundemann, Torsten Pertzsch und Andreas Voigt mit je 4 Treffern am erfolgreichsten. Die erzielten 30 Tore verteilen sich auf 12 Akteure plus 3 Eigentore der Konkurrenz.

Weiterlesen: Männer/Saison 11´12

   

Männer/Spielbericht

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Geschrieben von: A.G. Mittwoch, den 19. Juni 2013 um 12:11 Uhr

Kreisliga-Meister nach nervenaufreibendem Saisonfinale

Enttäuschung nach dem Abpfiff, wenige Minuten später folgte der Jubel. Das letzte Spiel unserer Männermannschaft in dieser Saison (29. Spieltag, 01.06.13) war nichts für schwache Nerven. Nach der enttäuschenden 2:4 (1:3) Heimniederlage gegen Allemannia Jessen III schien die Kreisliga-Meisterschaft verspielt. Erst als wir von der Niederlage des SV Reinsdorf hörten war alles wieder gut und der Jubel kannte keine Grenzen. Eine tolle Saison wurde nun doch noch gekrönt! WIR sind KREISLIGA-MEISTER 2012/2013!!!

Nun zum Spiel. Von Anbeginn merkte man unseren Jungs die Nervosität an, Jessen übernahm sofort die Kontrolle über das Spiel. Bereits nach 10 Minuten konnten die Gäste einen Fehler bestrafen, 0:1. Nach 18 Spielminuten musste sogar das 0:2 hingenommen werden. In der 22. Minute gab es die erste gute Chance für unsere Elf. Nach einem gelungenen Spielzug verpasste Tobias Schwarz nur knapp den Anschlusstreffer. Keine 60 Sekunden später machte ´Franca´ es dann besser. Nach Vorlage von Kay Pankow erzielte er das 1:2 und alles schien wieder möglich (23.). Nach einer knappen halben Stunde konnte die Allemannia aber den alten Abstand wieder herstellen. Die Schlafeinlage in der Defensive wurde zum 1:3 genutzt (29.). Kurz vor der Halbzeit wäre fast der erneute Anschluss gelungen. Zuerst erkämpfte T. Schwarz den Ball und scheiterte am Torwart, kurz darauf verpasste Alexander Siegl nach toller Einzelaktion das Tor. Somit wurden beim Stand von 1:3 die Seiten gewechselt.

Weiterlesen: Männer/Spielbericht

 

Frauen/Spielbericht

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Geschrieben von: A.G. Mittwoch, den 03. Juli 2013 um 14:54 Uhr

Gelungener Saisonabschluss für unsere Frauen

Am Samstag veranstalteten die Frauen der SG Kemberg/Eutzsch ihren Saisonabschluss. Los ging es um 14 Uhr mit dem Spiel gegen eine Prominenten-Auswahl der Stadt Kemberg. Man einigte sich vorher auf eine Spielzeit von 2x35min, gespielt wurde auf Großfeld.

Nach sechs Spielminuten vergaben die ´Promis´ ihre erste Möglichkeit, Torfrau Petra Zborowski war zur Stelle. Doch nur wenige Augenblicke später stand es dann 0:1. Kai Gersch brachte seine Elf in Front. Zwei Minuten später schloss Jessica Preuß mit vollem Risiko ab, ein Torerfolg blieb ihr aber noch verwehrt. Nach 11 Minuten konnte Sven Ebert sogar auf 0:2 erhöhen, als er einen Schritt vor P. Zborowski am Ball war und den Ball ins Tor schob. Keine 60 Sekunden später hätte Ines Göricke den Anschlusstreffer erzielen müssen, als sie völlig frei nur noch den Torwart vor sich hatte. Ihr Schuss landete aber genau in den Armen von Maik Petermann. Die Abschlussschwäche der Mädels zeigte sich auch drei Minuten später wieder. Dieses Mal war Ronja Buchmann frei durch, ihr Schuss war aber zu ungenau. Nachdem die Promis durch Matthias Bauer die Chance zum 0:3 vergaben (16.) gelang den Mädels doch der Anschlusstreffer. Ines Göricke hatte sich gut durchgesetzt und traf aus Nahdistanz zum 1:2 (19.). Nun lief es besser beim weiblichen Geschlecht, man stand kurz vor dem Ausgleichstreffer (21 ; 25.). Dieser gelang in Minute 26 durch Doreen Hoffmann, die aus ca. 5m Entfernung traf.

Weiterlesen: Frauen/Spielbericht

   

Seite 1 von 278